Markus beim Crossduathlon in Odenheim

Am Samstag, dem 05.10.2013 startete unser Markus Jancura, wie auch letztes Jahr, beim Eichelbergman. Der Crossduathlon war auch als Deutsche Meisterschaft ausgeschrieben und fand diesmal in Odenheim statt. Rund um den Siegfriedsbrunnen hatte der Veranstalter sehr anspruchsvolle Strecken ausgesucht. Die Teilnehmer mussten 4,5 km laufen, 22 km mit dem Bike fahren und zum Abschluss nochmals 4,5 km laufen. Durch den Regen des Vortages und am Samstagmorgen war die Strecke dermaßen aufgeweicht, dass manche Biker im Stehen umfielen, weil ihr Hinterrad im Matsch durchdrehte. Um 14:05 fiel der Startschuss zum Eichelbergman.

 

Als Topläufer reite sich unser Markus im Vorderfeld der Startaufstellung ein. Nach der Hälfte der 1. Laufstrecke übernahm Markus die Führung und führte bis zum Wechsel mit ca. 300 m Vorsprung. Auf dem Bike lief es für Markus dann nicht mehr so gut. Der matschige Boden machte ihm sehr zu schaffen. In einer scharfen Linkskurve rutsche sein Vorderrad weg. Ein Sturz war nicht mehr zu vermeiden. Mit blutendem Ellenbogen stieg er wieder aufs Bike und fuhr weiter. Diese Missgeschick kostete ihn einiges an Zeit, so dass am Ende 23 Biker schneller waren als er.

 

Auch beim abschließenden 4,5 km Lauf erwischte es ihn abermals. Als er auf die Stadionrunde einbog rutscht er auf der Aschenbahn weg und landete wieder im Matsch. Die inzwischen vollständig mit Matsch bedeckte Wunde blutete erneut. Unser Markus biss aber die Zähne zusammen und erreichte noch die 4. Beste Laufzeit.

 

Alle Zeiten zusammengenommen reichten für Markus zum 12. Gesamtplatz. Beim Zieleinlauf war er fast nicht mehr zu erkennen. Der Stadionsprecher musste auch bei allen anderen Athleten nach dem Namen fragen weil weder Gesicht noch die Startnummer durch die ganzen Dreck zu erkennen waren. Markus hat es trotz seiner Missgeschicke gefallen. Nächstes Jahr ist er wieder dabei, dann hoffentlich bei besseren Bedingungen.