Mainz

Mainz wie es singt und lacht und vor allem schwitzt!!!

Am vergangenen Wochenende waren in Deutschland viele Läufe. Darunter nicht wenige Marathons. Düsseldorf, Hannover und Mainz waren allein 3 große Laufveranstaltungen über die 42,195 km. Alle hatten eines gemeinsam. Die Hitze!!! Die Ausfallquote war entsprechend hoch und alle, die doch durchhielten, mussten schnell realisieren das keine Bestzeiten an diesem Tag gelaufen werden konnten. Umso erfreulicher, das zwei LG Läufer in Mainz der Hitze trotzen konnten. Unsere Yvonne wollte auf der Halbmarathonstrecke die Form der letzten Läufe bestätigen. Unter diesen Bedingungen läuft sie nun ja bekanntlich wirklich nicht besonders gerne, aber beflügelt vom irren Mainzer Publikum blieb die Uhr am Ende bei 01:47:32 stehen. Gut und gerne 2 bis 3 min schneller wären unter „normalen“ Temperaturen sicherlich drin gewesen.

Axel Büchler wollte als Minimalziel unter 3:00h auf der klassischen Marathondistanz bleiben. Nachdem es in Frankfurt im Oktober bereits nicht geklappt hatte, war das erste Saisonziel klar definiert. Am Ende waren es 28 Sekunden, die fehlten. Getreu dem Motto knapp daneben ist auch vorbei. Die Vorbereitung lief gut, das Tempo stimmte bis km 30. Aber die Hitze und die doch sehr menschenleere zweite Runde trugen nicht gerade zum angestrebten Ziel bei. Bereits im Herbst wird ein neuer Anlauf auf die 3h Marke erfolgen. Wo steht noch nicht genau fest, aber vielleicht klappt es ja dann. Getreu dem Motto alle guten Dinge sind 3!!!