LG Kraichtal im Schwabenland erfolgreich

Am Sonntag, den 09. Mai 2010 sind morgens in aller Frühe 3 Läufer und 1 Läuferin in Richtung Ochsenbach im Schwabenland aufgebrochen. Leider mussten 2 unserer Läufer einen Umweg fahren und kamen deshalb erst in Ochsenbach an, als das Nachmeldebüro bereits geschlossen hatte. Durch gutes Zureden haben Martin Roth und Markus Jancura doch noch eine Startnummer erhalten.

 

Der Veranstalter hatte mehrere Streckenlängen angeboten. Unsere Ulrike Häfner entschied sich für die 22,4 km Strecke mit 574 Höhenmetern. Die drei Läufer der LG Kraichtal wollten sich an diesem Tag nicht so plagen und nahmen deshalb die 11,2 km Strecke mit 235 Höhenmetern.

 

Pünktlich zum Start kam die Sonne heraus, so dass die Regenkleidung wieder im Kofferraum verstaut werden konnte.

 

Wie bei allen Läufen bisher hatte unser Markus wieder ein Höllentempo vorgelegt und lief mit der Spitzengruppe den steilen Berg nach dem Start hoch. Kurz vor dem Ende des Anstieges ging ihm allerdings etwas die Puste aus und er musste einige Läufer passieren lassen. Die anschließende lange Bergabpassage kam ihm sehr entgegen. Hier konnte er sich erholen und wieder Tempo aufnehmen. Ein um den anderen Läufer überholte er und setzte sich auf den dritten Gesamtplatz. Diesen Rang verteidigte er bis ins Ziel und wurde damit auch noch 2. in seiner Altersklasse.

 

Auch unser Martin hat einen tollen Lauf hingelegt und wurde gesamt 10ter. Leider reichte es bei ihm nur zum 4. Platz in seiner Altersklasse.

 

Der 3. LG-ler, unser Gebhard Dutzi, erlief sich den 3. Rang in seiner Alterklasse und konnte sich damit zum ersten Mal unter den ersten 3 platzieren.

 

Nachdem unsere 3 Kurzstreckler bereits geduscht hatten kamen die ersten Läufer, die auf der 22,4 km Distanz unterwegs waren, ins Ziel. Als 8. Frau erreicht unsere Ulrike völlig ausgepumpt aber glücklich das Ziel. In ihrer Alterklasse wurde sie 2. beste Teilnehmerin.

 

Mit diesen hervorragenden Platzierungen hat die LG-Kraichtal gezeigt, dass sie wieder Topläufer und –läuferinnen in ihren Reihen hat.

 

Einen kleinen Wermutstropfen hatten die guten Platzierungen allerdings. Obwohl der Veranstalter 11,- € bzw. 18,- € als Startgebühr verlangte erhielten die Platzierten der verschiedenen Altersklassen keine Präsente. Bei uns in Baden werden weniger als die Hälfe an Startgebühren verlangt und die jeweils 3 Ersten jeder Altersklasse werden geehrt und erhalten ein kleines Geschenk.

 

Aber trotz allem war es ein herrlicher Landschaftslauf mit einer sehr guten Organisation.