10 km-Volkslauf in Graben

Beim diesjährigen Volkslauf in Graben war die LG-Kraichtal mit 5 Läufern und einer Läuferin am Start.

Die LG-Männer hatten an diesem Sonntag keine Chance sich zu platzieren. Anders war es bei der einzigen LG Läuferin, unserer Margot Herzel. Sie wurde wieder einmal erste in Ihrer Altersklasse und hat dafür vom Veranstalter ein tolles Geschenk bekommen.

Weiterhin muss unser ehemalige Topläufer, Thomas Fuchs, krankheitsbedingt passen. Er lies es sich aber nicht nehmen an die Strecke zu kommen, um sein Laufkollegen anzuspornen.

Wenn einer nicht kann dann springt ein anderer ein. So war diesmal, Bernhard Liesaus, von der alten Läufergarde am Start. Er hatte sich viel vorgenommen und war deshalb im Ziel etwas enttäuscht, dass er seine angestrebte Zeit nicht erreichen konnte. Als Inhaber des L+S Shops in Karlsruhe ist er beruflich so eingespannt, dass er nicht an allen Trainingseinheiten teilnehmen konnte. Unter diesen Umständen war es eine beachtliche Leistung, die Bernhard erbrachte.

Unser bester Läufer, Peter Punjek, der an einem guten Tag unter die TOP TEN laufen kann, hat diesmal eine Läuferin begleitet und sich deren Tempo angepasst. Dadurch konnte an diesem Tag Gebhard Dutzi, als bester LG-Läufer, die Ziellinie überqueren.

Am letzten Sonntag in Kirrlach hat Hans Ockert noch den 2. Platz belegt. Diesmal plagte Ihn eine Verletzung, aber trotzdem hat der am Lauf teilgenommen. Leider konnte er nicht das Tempo von Gebhard und Bernhard mitgehen und musste sich deshalb mit dem undankbaren 4. Platz in seiner Altersklasse zufrieden geben. Wir hoffen, dass seine Verletzung nicht all zu schwer ist, damit er beim nächsten Lauf wieder in alter Stärke an den Start gehen kann.

Die größte Leistungssteigerung erbrachte unser Alfred Herzel. Er war mehr als eine Minute schneller als beim letzten Lauf in Kirrlach und ist nur noch wenige Sekunden von seinem Ziel, die 10 km-Strecke unter einer Stunde zu laufen, entfernt. Bei seinem Ehrgeiz wird er dieses Ziel bestimmt schon beim nächsten Lauf erreichen.

Allen Läufern wünschen wir eine verletzungsfreie Trainingszeit und viel Erfolg bei den nächsten Läufen.